Therapiehundearbeit beim DRK GöppingenTherapiehundearbeit beim DRK Göppingen

Wie alles begann

Therapiehundearbeit beim DRK Kreisverband Göppingen

Die Therapiehundearbeit, wie wir sie heute beim DRK Göppingen ausüben, geht auf den Einsatz von Heidi Hagl zurück, die mit großem Engagement und mit Hingabe den Aufbau der Therapiehundearbeit in unserem Kreisverband vorangetrieben hat.

Bis 2010 war Frau Hagl mit ihrem Golden Retriever Sören bei der Rettungshundestaffel des DRK Göppingen aktiv.

Sie erzählt:

"Sören zeigte mir damals deutlich, dass ihm die Rettungshundearbeit gut gefällt, er aber lieber mit allen Menschen kuscheln möchte als nur eine Person zu suchen!

Als langjähriger Rotkreuzler suchte ich deshalb, ob nicht irgendwo in Deutschland das Rote Kreuz eine Ausbildung zum Therapiehund anbietet, um dieser Neigung von Sören mit mehr Wissen und einer guten Ausbildung nachgehen zu können.

In Hessen wurde ich fündig und absolvierte mit Sören 2010 den Therapiehundekurs.

Nach bestandener Prüfung waren wir in einem Seniorenheim regelmäßig zu Besuch und hatten dort sehr viele schöne Erlebnisse. Zusätzlich konnte ich Sören in die Schule mitnehmen, in der ich seit Sommer 2010 als pädagogische Assistentin tätig bin.

Die positiven Auswirkungen eines Hundes in der Schule, die guten Erfahrungen im Seniorenheim und der enge Kontakt zu den Ausbilderinnen in Hessen ermutigten mich, auch in Baden Württemberg Therapiehundeausbildungen anzubieten und so machte ich in Hessen Kurse, war bei Prüfungen dabei, schrieb eine Hausarbeit und erhielt 2013 in Hessen die Berechtigung, als Ausbilder tätig zu sein.

Als auch im Göppinger DRK Kreisverband alles geregelt war, konnte mein Wunsch Wirklichkeit werden und im Frühjahr 2014 startete der erste Baden-Württembergische Kurs nach der DRK-Prüfungsordnung des Landesverbandes Hessen."

 Zwischen 2014 und 2019 wurden unter Leitung von Heidi Hagl 7 Ausbildungs-Lehrgänge durchgeführt. Dabei konnte sie einige Mitstreiter gewinnen, die sie bei der Organisation der Ausbildung und bei der Einsatzplanung unterstützten.

Im Jahr 2018 erarbeitete das Team, in Zusammenarbeit mit dem DRK Landesverband Baden-Württemberg, die Ausbildungsrichtlinien neu. Diese wurden am 01.12.2018 vom DRK-Landesverband Baden-Württemberg abgesegnet.